…ein Buch im Leben schreiben

Wie sang es Holger Biege einst so schön?

„Sagte mal ein großer Dichter,
Dass ein Mann im Leben die drei Dinge schaffen sollte, dass es lohnt.
Er sollt einen Baum einpflanzen und ein Buch im Leben schreiben
Und dann sollt er zeugen einen Sohn.“

Ein Buch schreiben also. Aber natürlich gibt es nicht nur Autoren, sondern auch viele Autorinnen. Auf der Frankfurter Buchmesse trifft sich in diesen Tagen die Szene aus der Buch-, Verlags- und Autorenwelt. Ein guter Grund, einmal den Beruf Autor/in bzw. Schriftsteller/in unter die Lupe zu nehmen: Weiterlesen

Karrierepfade back@work

Ruhig ist es nach meinem letzten Beitrag #2016/33: Sommerloch vs. die ständige Erreichbarkeit um mich geworden. Nach 5 erholsamen Tagen an der Ostsee hatte mich letzte Woche der (Arbeits-)Alltag leider viel zu schnell wieder im Griff. Volle E-Mail-Postfächer warteten auf mich (so ist es, wenn man im Urlaub keine Mails anguckt), außerdem habe ich gleich am zweiten Tag nach dem Urlaub einen Workshop gegeben, der natürlich vor- und nachzubereiten war.

Diverse dienstliche und private Termine zollten somit ihren Tribut und so blieb ich weiter offline. Nun aber bin ich zurück!

Mein nächster Beitrag dreht sich um Egogooglen, Egosurfing bzw. das Online-Reputation-Management.

Coming soon…

Lost in Networking

„Netzwerken ist das A&O“, „ein bisschen Vitamin B(eziehung)“ hat noch Niemandem geschadet und und und. Na klar, auch ich bin nicht nur offline, sondern auch online intensiv am netzwerken. Aber ab und zu war ich dabei doch – gelinde gesagt – ein wenig verloren… Nicht, weil ich mit den unterschiedlichen Netzwerken nicht gut klarkomme, eher im Gegenteil: Ich genieße die Möglichkeiten, die mir diese Netzwerke bieten, allerdings …

Weiterlesen

Karriere-„Abpfiff“ trifft Karriere 2.0?

Wie geht man eigentlich damit um, wenn man schon auf den ersten Schritten seines Karrierepfades weiß: An Tag x ist meine Karriere definitiv zuende! Dann muss ich meinen Pfad verlassen und brauche einen neuen Job!

Hat man dies dann immer im Hinterkopf? Kann man seine Erfolge in Karriere 1.0 trotzdem bedingungslos genießen? Und ist Karriere 2.0 folglich nur ein Abklatsch der ersten, eigentlichen Karriere oder kann man auf dem neuen Pfad genauso glücklich – vielleicht sogar glücklicher – werden?

Weiterlesen