Sechs Fragen an mich selbst – Karrierepfade im Interview

Berufsbedingt bin meist ich Diejenige, die die Fragen stellt. Denn im Coaching und in der Beratung werden bestimmte Fragetechniken genutzt, um die aktuelle Situation, Probleme und Herausforderungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

In dieser Woche hat Nora den Spieß einmal umgedreht und möchte einiges von mir wissen. Die Frage, ob ich lieber noch einmal mein zehn Jahre jüngeres Ich sein würde oder schon mein zehn Jahre älteres Ich, hat mich am meisten zum Nachdenken angeregt. Ich habe hierzu meine ganz eigene Einstellung, von der ich dir gleich berichte.

2019 an meinem „Happy Place“ in Windsor, Ontario
Weiterlesen

One way von Deutschland nach Mexiko

Interview mit Corina Hoch, Marketing- und Kommunikationsexpertin, über ihre Auswanderung nach Mexiko, Chancen und Herausforderungen von New Work sowie die Rolle von Führungskräften in diesem Prozess.

Ausgewandert nach Mexiko (c) Foto: Corina Hoch

Hinweis: Das Interview habe ich zunächst auf der Themenseite „XING New Work Experience – Alles zur Zukunft der Arbeit“ veröffentlicht, auf der Interessierte nicht nur Experten-Interviews und Debatten, sondern auch Studien, Tipps und Best Practices zu New Work finden. Gerne teile ich es auch hier mit dir.

Corina, Dir hat ein Urlaub in Mittelamerika so gut gefallen, dass Du kurz darauf dorthin ausgewandert und seitdem von Mexiko aus für deutsche Kunden tätig bist. Dein erster Kunde war kein anderer als Dein früherer Arbeitgeber, viele weitere deutsche Kunden sind dazugekommen. Ein Paradebeispiel für die schöne neue Arbeitswelt?

Weiterlesen

Networking-Studie: Zwei Drittel der Deutschen netzwerken nicht

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Pressemitteilung, aus der Folgendes hervorgeht: Obwohl 70 Prozent der Menschen, die aktiv netzwerken, dies als wichtig für ihre Karriere einschätzen, netzwerken zwei Drittel der Deutschen überhaupt nicht.

Im Umkehrschluss heißt das, dass nur ein Drittel der Deutschen netzwerkt. Aus meiner Sicht ein fataler Fehler, denn bei Jobsuche, Karriereplanung und beruflicher Neuorientierung sind Kontakte das A&O. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass mir (m)ein gutes Netzwerk schon so manche Tür geöffnet hat.

Nur ein Drittel der Deutschen netzwerkt aktiv

Hier die Pressemitteilung im Volltext:

Weiterlesen

Karrierepfade – Hinter den Kulissen #1

In letzter Zeit bekomme ich häufig Nachfragen zu meinem Werdegang, meinen bisherigen (beruflichen) Stationen und warum ich denn eigentlich Karrierepfade gegründet habe.

Ich freue mich über das Interesse und plaudere daher donnerstags auf meinem Instagram-Kanal unter dem Hashtag #karrierepfadeprivat ein wenig aus dem Nähkästchen.

Vielleicht bist du ja gar nicht bei Instagram angemeldet, daher möchte ich die Beiträge nun auch hier mit dir teilen. Los ging es bereits in der letzten Woche…

#1: Aus dem Erzgebirge in die ganze Welt

Aufgewachsen bin ich in einem Dorf am Rande des Erzgebirges, wo man sich aufgrund der Bergbaugeschichte auch heute noch oft mit „Glück Auf“ ⚒ begrüßt.

Im Erzgebirge begrüßt man sich mit „Glück auf“
Weiterlesen

5 Dinge, die wir von Mary Poppins lernen können

„Mary Poppins“ ist die Geschichte der Familie Banks, deren Kindermädchen immer wieder kündigen, weil sich die Kinder Michael und Jane nicht benehmen. Auf wundersame Weise findet Mary Poppins zur Familie und kann die beiden Kinder endlich bändigen.

Doch in der Geschichte geht es um so viel mehr. Mary Poppins inspiriert die gesamte Familie dazu, sich selbst zu hinterfragen, eingefahrene Muster aufzubrechen und sich auf frühere Ideale zu besinnen.

„Mary Poppins“ Musical zu Gast im Olde Walkerville Theatre, Windsor, Canada
Weiterlesen

Jeder Tag zählt

Kürzlich hatte ich einen sehr persönlichen und wichtigen Aha-Moment. Dieser hat mich mein gesamtes Leben überdenken lassen und einen starken Einfluss auf meine Arbeit als Coach. Ich möchte diese Gedanken kurz mit dir teilen.

Es war mir immer bewusst, dass jeder Moment im Leben zählt. Dass man das Leben nicht nur träumen, sondern intensiv an der Erfüllung der Wünsche und Ziele arbeiten sollte. Doch als vor einigen Monaten eine meiner engsten Freundinnen plötzlich und unerwartet verstarb, und kurz darauf eine weitere Freundin schwer erkrankte, hat sich für mich etwas verändert.

Mir ist noch einmal sehr schmerzlich bewusst geworden, wie endlich das Leben ist. Dass man nie weiß, wieviel Zeit noch bleibt. Dass man keinen Tag vergeuden sollte.

Sei dankbar für dich, die Menschen, die dir nahestehen und Gesundheit. Gesundheit ist das höchste Gut im Leben, alles andere kommt danach. Achte jeden Tag auf dich und frage dich regelmäßig, was dir im Leben wirklich wichtig ist.

Hattest du auch einen solchen Aha-Moment? Was hat das in dir ausgelöst? Schreibe mir gern an susan[at]karrierepfa.de oder lasse mir einen Kommentar da.

Happy Birthday, Karrierepfade!

Alles neu macht der Mai? Oh, ja! Immer wieder hat sich mein Leben im Mai einschneidend verändert. Der Monat ist für mich nicht nur besonders, weil ich Geburtstag und Hochzeitstag feiere, sondern vor allem auch deshalb: Im Mai 2016 gründete ich Karrierepfade, genau ein Jahr später zog ich nach Kanada.

Warum dies wundervolle Gründe sind, um zu feiern?

Manche Dinge klären sich einfach von alleine

Vor drei Jahren stand ich vor einer wichtigen Entscheidung: Sollte ich weiter in einem Job arbeiten, in dem ich von Tag zu Tag unzufriedener wurde? Oder war die Zeit gekommen, einen lang gehegten Traum in die Tat umzusetzen, und mich als Coach und Trainerin selbstständig zu machen?

Weiterlesen

Wir müssen mit Kindern über Karriere sprechen

Einen Beruf zu ergreifen, für den man „brennt“ und Leidenschaft hat, sollte das Ziel von uns allen sein. Es gibt keine typischen Frauen- und Männerberufe. Daher möchte ich nochmals dazu aufrufen, bereits mit den Kleinsten über Berufswahl, Bildung und Karriere zu sprechen. Natürlich kindgerecht! Aber vor allem ohne Vorurteile.

Kinder an die Hand nehmen und über Vorurteile sprechen (Bild: Pixabay)

Sind wir klischee-frei?

Die zahlreichen Reaktionen auf meinen erst kürzlich veröffentlichten Artikel „Es war einmal… – Klischees haben in der Berufswahl nichts zu suchen“ machten deutlich, dass ich mit meinem Kommentar einen Nerv getroffen habe. Sie zeigten, wie wichtig es ist, dass wir uns auch heute noch offen und kritisch mit der Berufsorientierung von Kindern auseinandersetzen.

„Lasst die Kinder Kinder sein. […] Kinder haben von sich aus kein Klischee-Denken. In dem Moment, wenn ich als Erwachsener kindliche Gedanken politisiere, egal welches Thema, sind Kinder in der Regel überfordert oder machen sich zu viele Gedanken.“

Kommentar einer Leserin auf meiner Facebookseite
Weiterlesen

Glück ist mehr als die Summe seiner Teile

Am 20. März ist Weltglückstag!

Entgegen mancher Aussagen ist Glück nichts, das uns einfach zufliegt. Es kann nur von innen kommen und daran müssen wir täglich arbeiten.

Was macht dich glücklich?

Bei der eigenen Karriere kann eine Portion Glück niemals schaden. …und noch besser ist es, wann man dann auch weiß, worin man dieses Glück findet. Die praktische Analogie des Kassettenrecorders hilft dir hierbei weiter.

Probiere gleich einmal diese kurze Übung aus.

Karrierepfade

Im März zieht sich der Winter zurück und der Frühling klopft an die Tür. Es wird wieder wärmer, die ersten Blumen sprießen. Es ist bekannt, dass Wärme und Sonne Glücksgefühle fördern. Und so überrascht es nicht, dass dieser Monat – auch durch den Weltglückstag am 20. März – ganz im Zeichen des Glücks steht.

Doch was macht eigentlich glücklich? Arbeit? Familie? Gesundheit? Geld?

Einer der bekanntesten Glücksbringer – das vierblättrige Kleeblatt

Ursprünglichen Post anzeigen 911 weitere Wörter