Wie du herausfindest, was dir wichtig ist – Übung zu Werten

Egal, welchen Job du ausübst, welches Karriereziel du anstrebst oder wo auf der Welt du gerade versuchst, deinen Platz zu finden… Mit Freude und Engagement wirst du deine Ziele nur dann verfolgen, wenn sie mit deinen inneren Werten übereinstimmen. Eine kurze Übung, wie du deine wichtigsten Werte identifizierst, stelle ich dir in diesem Beitrag vor.

Werte beeinflussen unsere Zufriedenheit

Wie alle Menschen hast auch du individuelle Wertvorstellungen, nach denen du dein Leben ausrichtest. Oftmals erfolgt dies unbewusst. Die meisten meiner Klienten kommen ins Stocken, wenn ich sie danach frage, was ihnen wirklich wichtig ist. Sie kennen ihre Werte nicht oder können sie nicht in Worte fassen.

Das kann zum Problem werden, wenn die eigentlichen Werte nicht zum angestrebten Ziel passen. Für die berufliche Orientierung und die eigene Karriereplanung ist es also wichtig, sich mit dem inneren Wertesystem auseinanderzusetzen.

Kein Wertesystem gleicht dem anderen

Ein Teil unserer Werte überschneidet sich mit denen anderer Personen, doch keine Werteliste wird zu 100 % identisch sein.

Mir zum Beispiel sind folgende Werte wichtig:

Vielleicht wird der ein oder andere Wert ebenfalls in deiner Liste auftauchen, während dir andere nicht so wichtig sind.

Wie kommst du nun zu deiner eigenen Werteliste?

Schritt 1: Notiere dir 20 wichtige Werte

Wenn du im Internet nach „Werte“ suchst, so wirst du viele unterschiedlich lange Wortlisten finden. Ich habe dir hier 60 typische Werte aufgelistet, die du gerne noch ergänzen kannst:

Notiere dir untereinander 20 Werte. Schreibe Werte auf, die dir persönlich wichtig sind und die in dir ein positives Gefühl wecken bzw. etwas in dir auslösen. Mache dich frei von Werten, die möglicherweise von anderen erwartet werden. Hier geht es um dich.

Schritt 2: Bilde eine Rangliste

Nun vergleichst du die aufgelisteten Werte systematisch miteinander. Hierfür kannst du unterschiedlich vorgehen:

  • Variante a) Schreibe die Werte auf 20 Karteikärtchen, die du flexibel hin- und herschieben kannst, so kannst du der Reihe nach eine Rangfolge erstellen.
  • Variante b) Notiere die Werte in einem Worddokument und schiebe diese hin und her.
  • Variante c) Mache Punkte hinter jedem Wert, wenn er dir wichtiger ist als der, mit dem du ihn gerade vergleichst. Hinter jedem Wert wirst du unterschiedlich viele Punkte sammeln. Die Werte mit den meisten Punkten sind dir am wichtigsten.

Egal, welche Variante du wählst, das Ergebnis wird eine Rangliste deiner Werte sein.

Schritt 3: Reflektiere deine wichtigsten Werte

Betrachte nun die drei bis fünf wichtigsten Werte und hinterfrage sie intensiv:

  • Welche Gefühle lösen sie in dir aus?
  • Warum ist dir dieser Wert wichtig? Was macht er mit dir?
  • Zu welchem Ausmaß ist dieser Wert in deinem Leben erfüllt?
  • Welche Konsequenz haben diese Werte für dein Leben?
  • Auf welche Werte bist du stolz?
  • usw.

Nutze die Erkenntnisse für deine zukünftigen Ziele

In der Beratung ist es mir sehr wichtig, gemeinsam mit den Klienten Werte zu identifizieren und reflektieren. Denn im Zusammenspiel mit der bisherigen Lebenserfahrung, der beruflichen Expertise und individuellen Stärken sind Werte gute Anhaltspunkte dafür, welche Ziele du gegebenenfalls weiterverfolgen solltest oder wie du künftig Entscheidungen triffst.

Wichtig: Das hier vorgestellte Verfahren ist lediglich zum Selbstcoaching gedacht und ersetzt keine Beratung durch Experten.

Du hast eine Liste deiner Werte erstellt und weißt nicht, wie dir das weiterhelfen soll? Melde dich gern und gemeinsam finden wir eine Lösung.

Viele Grüße aus Kanada, Susan

P.s.: Sind wir bereits vernetzt? Folge mir gern auf Instagram oder Facebook.

Sechs Fragen an mich selbst – Karrierepfade im Interview

Berufsbedingt bin meist ich Diejenige, die die Fragen stellt. Denn im Coaching und in der Beratung werden bestimmte Fragetechniken genutzt, um die aktuelle Situation, Probleme und Herausforderungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

In dieser Woche hat Nora den Spieß einmal umgedreht und möchte einiges von mir wissen. Die Frage, ob ich lieber noch einmal mein zehn Jahre jüngeres Ich sein würde oder schon mein zehn Jahre älteres Ich, hat mich am meisten zum Nachdenken angeregt. Ich habe hierzu meine ganz eigene Einstellung, von der ich dir gleich berichte.

2019 an meinem „Happy Place“ in Windsor, Ontario
Weiterlesen

One way von Deutschland nach Mexiko

Interview mit Corina Hoch, Marketing- und Kommunikationsexpertin, über ihre Auswanderung nach Mexiko, Chancen und Herausforderungen von New Work sowie die Rolle von Führungskräften in diesem Prozess.

Ausgewandert nach Mexiko (c) Foto: Corina Hoch

Hinweis: Das Interview habe ich zunächst auf der Themenseite „XING New Work Experience – Alles zur Zukunft der Arbeit“ veröffentlicht, auf der Interessierte nicht nur Experten-Interviews und Debatten, sondern auch Studien, Tipps und Best Practices zu New Work finden. Gerne teile ich es auch hier mit dir.

Corina, Dir hat ein Urlaub in Mittelamerika so gut gefallen, dass Du kurz darauf dorthin ausgewandert und seitdem von Mexiko aus für deutsche Kunden tätig bist. Dein erster Kunde war kein anderer als Dein früherer Arbeitgeber, viele weitere deutsche Kunden sind dazugekommen. Ein Paradebeispiel für die schöne neue Arbeitswelt?

Weiterlesen

Karrierepfade – Hinter den Kulissen #1

In letzter Zeit bekomme ich häufig Nachfragen zu meinem Werdegang, meinen bisherigen (beruflichen) Stationen und warum ich denn eigentlich Karrierepfade gegründet habe.

Ich freue mich über das Interesse und plaudere daher donnerstags auf meinem Instagram-Kanal unter dem Hashtag #karrierepfadeprivat ein wenig aus dem Nähkästchen.

Vielleicht bist du ja gar nicht bei Instagram angemeldet, daher möchte ich die Beiträge nun auch hier mit dir teilen. Los ging es bereits in der letzten Woche…

#1: Aus dem Erzgebirge in die ganze Welt

Aufgewachsen bin ich in einem Dorf am Rande des Erzgebirges, wo man sich aufgrund der Bergbaugeschichte auch heute noch oft mit „Glück Auf“ ⚒ begrüßt.

Im Erzgebirge begrüßt man sich mit „Glück auf“
Weiterlesen

Jeder Tag zählt

Kürzlich hatte ich einen sehr persönlichen und wichtigen Aha-Moment. Dieser hat mich mein gesamtes Leben überdenken lassen und einen starken Einfluss auf meine Arbeit als Coach. Ich möchte diese Gedanken kurz mit dir teilen.

Es war mir immer bewusst, dass jeder Moment im Leben zählt. Dass man das Leben nicht nur träumen, sondern intensiv an der Erfüllung der Wünsche und Ziele arbeiten sollte. Doch als vor einigen Monaten eine meiner engsten Freundinnen plötzlich und unerwartet verstarb, und kurz darauf eine weitere Freundin schwer erkrankte, hat sich für mich etwas verändert.

Mir ist noch einmal sehr schmerzlich bewusst geworden, wie endlich das Leben ist. Dass man nie weiß, wieviel Zeit noch bleibt. Dass man keinen Tag vergeuden sollte.

Sei dankbar für dich, die Menschen, die dir nahestehen und Gesundheit. Gesundheit ist das höchste Gut im Leben, alles andere kommt danach. Achte jeden Tag auf dich und frage dich regelmäßig, was dir im Leben wirklich wichtig ist.

Hattest du auch einen solchen Aha-Moment? Was hat das in dir ausgelöst? Schreibe mir gern an susan[at]karrierepfa.de oder lasse mir einen Kommentar da.

Happy Birthday, Karrierepfade!

Alles neu macht der Mai? Oh, ja! Immer wieder hat sich mein Leben im Mai einschneidend verändert. Der Monat ist für mich nicht nur besonders, weil ich Geburtstag und Hochzeitstag feiere, sondern vor allem auch deshalb: Im Mai 2016 gründete ich Karrierepfade, genau ein Jahr später zog ich nach Kanada.

Warum dies wundervolle Gründe sind, um zu feiern?

Manche Dinge klären sich einfach von alleine

Vor drei Jahren stand ich vor einer wichtigen Entscheidung: Sollte ich weiter in einem Job arbeiten, in dem ich von Tag zu Tag unzufriedener wurde? Oder war die Zeit gekommen, einen lang gehegten Traum in die Tat umzusetzen, und mich als Coach und Trainerin selbstständig zu machen?

Weiterlesen

Karrierepfade ungeschminkt – mein Jahr in Zahlen und Bildern

Mein Jahr in Bildern

Weltweit erfreuen sich sogenannte „FuckUp-Nights“ großer Beliebtheit. Das wundert mich nicht, denn erfahrungsgemäß interessieren sich viele Personen für die Misserfolge (und Erfolge) ihrer Mitmenschen.

Wer sich beruflich und privat weiterentwickeln will, sollte das Erreichte regelmäßig reflektieren und Veränderungspotentiale identifizieren. Bereits 2017 hatte ich meinen persönlichen Jahresrückblick veröffentlicht. Und auch in diesem Jahr beantworte ich wieder sieben Fragen an mich selbst.

Übrigens ist meine Zahl des Jahres „80“. Warum? Das erfährst du gleich.

Weiterlesen

Karrierepfade – Back @work

Wer kennt das Gefühl nicht, sich nach einer längeren Auszeit wieder motiviert in die Arbeit zu stürzen? Voller neuer Energie und Ideen. Fühlt sich das nicht unglaublich gut an?

In den letzten Monaten habe ich intensiv Zeit mit meiner Familie verbracht. Meine beiden Töchter konnte ich bei vielen spannenden Entwicklungsschritten begleiten. Mein Mann und ich sind mit den Kindern gereist und haben die Welt erkundet.

Auf Karrierepfade wurde es still. Was aber nicht bedeutet, dass ich gedanklich komplett abgeschaltet habe. Vielmehr helfen solche Auszeiten dabei, den Kopf frei zu bekommen, Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten und kreativ zu werden.

Und so kehre ich nun voller Tatendrang zurück an den Schreibtisch. Ich habe viele Projekte auf der Liste, die ich in den kommenden Monaten umsetzen will. Es wird spannend und ich bin aufgeregt, euch daran teilhaben zu lassen.

Begleitet mich online:

  • www.karrierepfa.de – Meine Artikel rund um Karriere und Expat Life.
  • Facebook – Hier teile ich spannende Artikel und Beiträge von Kollegen/innen.
  • Instagram – Vernetzt euch mit Karrierepfade auf Instagram.
  • Einblicke in das Leben im Ausland – Taucht ein in (m)eine kanadische Welt.

Stellt mir gerne eure Fragen zu Karriere und co. oder über das Leben und Arbeiten im Ausland. Ich freue mich auch über Anmerkungen oder Hinweise.

Karrierepfade – Der Weg ist das Ziel

Vor kurzem bin ich in einem Buch von John Strelecky über eine tolle Analogie gestolpert, die sich ganz wunderbar auf das Berufsleben und die Karriere übertragen lässt: das Navigationsgerät. Es hat mich dazu veranlasst, einen längst überfälligen Artikel über Karriere und Karrierepfade zu schreiben.

Viele Wege führen nach Rom

Nehmen wir einmal ein, wir haben ein bestimmtes Ziel. Dieses kann man vielleicht über die Autobahn schnell erreichen, verpasst dafür aber die landschaftlich schönere Strecke auf der Landstraße. Manche haben es eilig und wählen die Autobahn, andere wiederum fahren Landstraße.

Weiterlesen